Buchkritik & Berichte
 


"Ihr Gesicht - Der Fingerabdruck Ihrer Persönlichkeit"



Ausführlicher Bericht
Acquisa 5/2004

Download (750kb)

Ausführlicher Bericht Heilpraxismagazin 6/2004

Download (320kb)



Kritik
Arzt & Wirtschaft 7/2002

Dieses Buch spaltet das Publikum, denn der Autor behauptet nicht weniger, als dass man aus dem Gesicht seines Gegenübers dessen Charakter herauslesen kann. Für einen Arzt muss diese These wie eine Offenbarung wirken: Der exakte Code zur Entzifferung einer Art Gesichtslandkarte könnte helfen, verbale Missverständnisse mit Patienten und Personal auszuräumen. Natürlich ruft solch eine These Kritiker auf den Plan. Sie halten dagegen, dass es bei der Unzahl menschlicher Physiognomien und deren Komplexität unmöglich sei, einen verbindlichen Code herauszufiltern. Diese Kritik ist dem Autor offensichtlich bekannt, denn der bemüht eine ganze Heerschar bekannter Geistesgrößen als Kronzeugen für diese Art der Gesichtforschung. So ist es letztlich eine Grundsatzentscheidung, ob man den theoretischen Unterbau akzeptiert oder nicht. Ist er mit dem ohnehin nur knapp vorgestellten theoretischen Teil einverstanden, wird er im praktischen Teil reichhaltig belohnt. Das Buch hehandelt sämtliche relevanten Gesichtsmerkmale und schlüsselt einige der vielen möglichen Kombinationen beispielhaft auf.

 

Kritik Einkaufsmanager 10/2002

Unser Urteil: Der freiberufliche Unternehmensberater im Gesundheitsbereich Wolfgang Decius geht der alten Volksweisheit: "Ihm passt seine Nase nicht!" nach. Das Buch schlägt eine Brücke zwischen dem Neurolinguistischen Programming (NLP) und der Körpersprache im Verkauf. Das Busch stützt seine Aussagen auf die Studien des Verhaltensgenetikers Professor William F. Burtis aus den USA sowie auf neueste Erkenntnisse aus der Hirnforschung und der Rechtsmedizin. Die Kernaussage des Buches: Der Erfolg im Beruf, in der Partnerschaft, in der Familie und im Verkauf ist im starken Umfang vom Gesichtserkennungszentrum im Gehirn abhängig. Der Autor schreibt: "Meinen Stress im Umgang mit meinen Mitmenschen (und mir selbst) habe ich um 90% reduzieren können". Ein Argument, es einmal selbst auszuprobieren.

 

Kritik Wir 04/2002

Dieses Buch wird zwar unter dem Begriff "Menschenkenntnis - der Schlüssel zum (Verkaufs-)Erfolg" von dem Unternehmensberater, Personal- und Managment-Trainer Wolfgang Decius angeboten, ist aber auch verständlicherweise, ein sehr interessantes Buch, für den Behandler. Am Beispiel bekannter Persönlichkeiten aus Film und Fernsehen, Politik und Wirtschaft zeigt der Autor auf, wie die einzelnen Gesichtsmerkmale zu interpretieren und in ihrer Gesamtstruktur einzuordnen sind. Er stützt sich hierbei auf Erkenntnisse aus Gehirnforschung, Genetik und Verhaltenspsychologie. Der Autor will aufzeigen, wie der Leser die Botschaften des Gesichts entschlüsseln und positiv nutzen kann für Beruf, Partnerschaft und Familie, was gleichermaßen für den Behandler gilt. Eine interessante Ergänzungsliteratur.

 

Berichte

Verkaufsleiter Service Nr.10/2002
Mitarbeitertraining - Aus den Gesichtern der Kunden lesen
(PDF, 1,2mb)

Apotheken Praxis 4/2002
Kunden-Typologie - Den physiognomischen Code entschlüsseln (PDF, 450kb)

 

 

 



© deutz fotografie | werbung